Wirtschaftsschulpreis 2017, 1. Platz
Schulprofil Berufs­orientierung Übungs­unternehmen

Schulfach Übungsunternehmen

Das Fach Übungsunternehmen wird in den Jahrgangsstufen 9/10 bzw. 10/11 angeboten. Die Schülerinnen und Schüler erlernen somit schon sehr früh das Handwerkszeug für einen späteren Ausbildungsberuf.

Sie schlüpfen aus ihrer Schülerrolle in die einer Mitarbeiterin bzw. eines Mitarbeiters ihres Übungsunternehmens und durchlaufen während der beiden Jahre einen Ausbildungsplan

in den Bereichen Einkauf, Verkauf, Rechnungswesen, Außenhandel, Werbung und Projektplanung. Zu den Aufgaben der Schülerinnen und Schüler gehören beispielsweise:

  • Bestellungen an Lieferanten schreiben
  • Wareneingänge erfassen und Lagerbestände verwalten
  • Rechnungen online überweisen
  • Kundenbestellungen bearbeiten:
    Auftragsbestätigungen, Lieferscheine und Rechnungen schreiben
  • Zahlungseingänge überwachen
  • Geschäftsbriefe schreiben
  • Werbemaßnahmen planen
  • Sortimentsanalyse, Marktstudien und Kundenbefragungen durchführen
  • Kommunikation mit Kunden und Lieferanten
  • und vieles mehr …

 

Abschlussprüfung

Zudem kann man nun das Fach Übungsunternehmen als Abschlussprüfungsfach wählen.

Diese besteht aus zwei Teilen:

  • Teil A: Praktische Prüfung
    Bearbeitung einer betrieblichen Situation aus dem Übungsunternehmen mit anschließendem Prüfungsgespräch
  • Teil B: Praxisbericht
    Schriftliche Hausarbeit mit anschließendem Prüfungsgespräch

Übungsfirmenring

Die Übungsfirmenzentrale der bayerischen Wirtschaftsschulen in Memmingen koordiniert die Geschäftsbeziehungen von ca. 250 bayerischen Übungsunternehmen. Wichtigste Elemente sind die nationalen und internationalen Märkte für die einzelnen Unternehmen. Durch Kooperationen mit Übungsfirmenringen in Österreich und Italien steht ein Vielfaches an Kunden und Lieferanten zur Verfügung.

Kompetenzerwerb

Ein Übungsunternehmen bzw. eine Übungsfirma ist ein simuliertes Unternehmen, das die reale Geschäftswelt widerspiegelt.

Es werden betriebswirtschaftliche Aufgabenstellungen bearbeitet, die sich aus dem Geschäftsbetrieb des Unternehmens ergeben.

Die Schülerinnen und Schüler lernen:

  • Arbeitsschritte planen
  • eigenverantwortlich Entscheidungen treffen
  • Arbeitsergebnisse bewerten und reflektieren
  • betriebswirtschaftliche Gesamtzusammenhänge erkennen
  • Methodenkompetenz
  • Sozialkompetenz
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit

Der damit verbundene Kompetenzerwerb befähigt die Schülerinnen und Schüler, spätere Handlungssituationen im beruflichen aber auch im privaten Umfeld selbständig zu meistern!

Die Übungsfirmen an der WS Gester

An der WS Gester gibt es aktuell sechs Übungsfirmen:

  • Design Lalyn GmbH
    Handel mit edlen Produkten für den Empfangsbereich von Unternehmen: Gemälde, Bilder, Kunstobjekte, Möbel.
  • Enjoy It GmbH
    Handel mit Getränken und Nahrungsmitteln: Kaffeevollautomaten, Kaffee, Tee und Zubehör
  • Fire & Ice Sports GmbH
    Handel mit Sportgeräten zur Ausstattung von Betriebsfitnessstudios und Eventmanagement (Kurse für Mitarbeiter, Teambildung etc.)
  • G-Tech GmbH
    Handel mit Bürotechnik.
  • Reigest GmbH
    Handel mit E-Bikes und Lastenrädern, Mietservice für E-Autos, Ladestationen und Zubehör.
  • Wittware GmbH
    Handel mit Software und Computer-zubehör.

Übungsfirmenmessen

In regelmäßigen Abständen finden im In- und Ausland „Übungsfirmenmessen“ statt, an denen die Übungsfirmen der Wirtschaftsschulen ihre Produkte zur Schau stellen und Aufträge generieren können. Außerdem kommt der direkten Kommunikation mit den Mitarbeitern der Geschäftspartner eine zentrale Bedeutung zu. Im Vorfeld einer Messe müssen neue Angebote, ein Messestand sowie der gesamte Messeauftritt vorbereitet werden.

Auch unsere Übungsunternehmen nahmen mit großem Engagement und Begeisterung an vergangenen Übungsfirmenmessen teil.

Boys – und Girls‘ Day
26.04.2018
ganztägig