DQo8c2NyaXB0IGRhdGEtY2Zhc3luYz0iZmFsc2UiPg0KKGZ1bmN0aW9uKHcsZCxzLGwsaSl7d1tsXT13W2xdfHxbXTt3W2xdLnB1c2goeydndG0uc3RhcnQnOg0KbmV3IERhdGUoKS5nZXRUaW1lKCksZXZlbnQ6J2d0bS5qcyd9KTt2YXIgZj1kLmdldEVsZW1lbnRzQnlUYWdOYW1lKHMpWzBdLA0Kaj1kLmNyZWF0ZUVsZW1lbnQocyksZGw9bCE9J2RhdGFMYXllcic/JyZsPScrbDonJztqLmFzeW5jPXRydWU7ai5zcmM9DQonLy93d3cuZ29vZ2xldGFnbWFuYWdlci5jb20vZ3RtLicrJ2pzP2lkPScraStkbDtmLnBhcmVudE5vZGUuaW5zZXJ0QmVmb3JlKGosZik7DQp9KSh3aW5kb3csZG9jdW1lbnQsJ3NjcmlwdCcsJ2RhdGFMYXllcicsJ0dUTS1NSEo5NlNNJyk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gRW5kIEdvb2dsZSBUYWcgTWFuYWdlciAtLT4=
Jetzt anmelden

Betriebsbesichtigung der Firma Fliegl in Mühldorf am Inn

Am Mittwoch, den 13.10.2021 statteten die Klasse 9 a und 9 b unter Begleitung von Herrn Witthöft und Herrn Gruber der Firma Fliegl Agrartechnik GmbH in Mühldorf im Rahmen des BSK-Unterrichtes einen Besuch ab. Nach der Begrüßung und einer kleinen Einweisung in die Verhaltensregeln, welche u. a. unserer eigenen Sicherheit sowie Gesundheit dienen, nehmen wir im so genannten Besucherzug Platz. Sogleich werden wir komfortabel chauffiert, mit informativen fachmännischen Kommentaren begleitet und somit in die Betriebsabläufe des Unternehmens eingeführt. Vorbei an den verschiedenen Lagerplätzen gelangen wir zum Herz der Firma Fliegl, der Produktion. Bequem können wir die einzelnen Fertigungsschritte bzw. die Fertigungsverfahren beobachten während wir von einem Mitarbeiter der Firma Fliegl ausführlich über die Besonderheiten zu den einzelnen Produkten (weltgrößter Agraranhängerhersteller, z.B. bei Abschiebewagen), dem allgemeinen Marktgeschehen sowie der Logistik informiert werden. Nach einem kurzen Überblick über die Firmengeschichte (Gründung in Kastl, Umzüge nach Töging und dann Mühldorf, Aufbau weiterer Werke in Thüringen, Ungarn und Übersee) geht es dann im zweiten Teil unseres Besuchs im Konferenzraum weiter, wo sämtliche Ausbildungsrichtungen vor Ort ausführlich und äußerst anschaulich vorgestellt werden. Die Spanne reicht von Fachkraft für Lagerlogistik über Kaufmann/frau für Büromanagement bis zum Mediengestalter/in. Auch Gehalt und Aufstiegschancen kommen jeweils nicht zu kurz. Die abschließende Gelegenheit, Fragen zu stellen, wird von den Schülerinnen und Schülern dann auch noch ausgiebig genutzt, bevor es danach noch eine kleine Stärkung für Leib und Seele gibt. Besonders in Zeiten von Corona sei noch einmal explizit hervorgehoben, dass alleine die Möglichkeit, eine solche Besichtigung durchführen zu können, aktuell immer noch nicht wieder selbstverständlich ist! Demzufolge bedanken sich die beiden Vorabschlussklassen sowie alle Beteiligten noch einmal recht herzlich für die tolle Führung, den netten Empfang sowie die köstliche Verpflegung!