DQo8c2NyaXB0IGRhdGEtY2Zhc3luYz0iZmFsc2UiPg0KKGZ1bmN0aW9uKHcsZCxzLGwsaSl7d1tsXT13W2xdfHxbXTt3W2xdLnB1c2goeydndG0uc3RhcnQnOg0KbmV3IERhdGUoKS5nZXRUaW1lKCksZXZlbnQ6J2d0bS5qcyd9KTt2YXIgZj1kLmdldEVsZW1lbnRzQnlUYWdOYW1lKHMpWzBdLA0Kaj1kLmNyZWF0ZUVsZW1lbnQocyksZGw9bCE9J2RhdGFMYXllcic/JyZsPScrbDonJztqLmFzeW5jPXRydWU7ai5zcmM9DQonLy93d3cuZ29vZ2xldGFnbWFuYWdlci5jb20vZ3RtLicrJ2pzP2lkPScraStkbDtmLnBhcmVudE5vZGUuaW5zZXJ0QmVmb3JlKGosZik7DQp9KSh3aW5kb3csZG9jdW1lbnQsJ3NjcmlwdCcsJ2RhdGFMYXllcicsJ0dUTS1NSEo5NlNNJyk7DQo8L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gRW5kIEdvb2dsZSBUYWcgTWFuYWdlciAtLT4=
Jetzt anmelden

Seit vielen Jahren arbeitet die Wirtschaftsschule Gester mit einem bewährten Konzept zur Berufsorientierung (Berufsfindungskonzept). In diesem Rahmen legen unsere Schüler*innen eine „lebendige“ Bewerbungsmappe an, die bereits ab der 7. Jahrgangsstufe mit Dokumenten gefüllt wird, die jede*n Schüler*in auf dem Weg zum Berufswunsch begleiten soll.

Dies beginnt beispielsweise in Jahrgangsstufe 7 mit der Stärkung der Sozialkompetenzen und Erkundung des regionalen Ausbildungsmarktes sowie in der Jahrgangsstufe 8 mit der Erforschung von Berufsbildern. In der 9. Klasse erhält das Thema Berufsfindung breiten Raum in vielen Unterrichtsfächern, da es fester Bestandteil des neuen Lehrplans ist. Die Schüler*innen erforschen ihre Stärken und Schwächen, suchen mögliche Ausbildungsberufe und -wege, erstellen Bewerbungsmappen und bereiten sich auf Vorstellungsgespräche vor. Darüber hinaus werden sie gezielt auf einen kaufmännischen oder verwaltenden Beruf vorbereitet, da sie theoretisches Wissen praktisch anwenden.

Bereichert wird der Prozess durch externe Partner und Experten aus der Region, die die Schüler*innen mit ihrem Fachwissen und ihrer Praxiserfahrung unterstützen.

Berufsfindungskonzept

Unser Berufsfindungskonzept setzt sich aus fünf Modulen zusammen:

  • Erwerb und Überprüfung von Sozial- und Selbstkompetenz
  • Ermittlung und Kontakt zu Ausbildungsunternehmen
  • Praktikum
  • Bewerbung erstellen
  • Vorstellungsgespräch

Ziel des Konzeptes soll sein, dass jede*r Wirtschaftsschüler*in eine konkrete Vorstellung über die persönliche berufliche Zukunft entwickelt und im Falle des Berufeinstieges einen Ausbildungsplatz in seinem „Wunschberuf“ gefunden hat. Auf dem Weg bis zur Verwirklichung dieses Zieles leisten viele Fächer ihren Beitrag dazu:

Informationsverarbeitung

technische und formale Voraussetzungen zur Anfertigung von Lebenslauf und Bewerbungsanschreiben

Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle

sachlicher und inhaltlicher Hintergrund

Wirtschaftsgeographie

Untersuchung des regionalen Ausbildungsmarkts

Englisch

Business English für den internationalen Arbeitsmarkt

Deutsch

sprachlicher Aufbau des Bewerbungsanschreibens

Informationsverarbeitung

technische und formale Voraussetzungen zur Anfertigung von Lebenslauf und Bewerbungsanschreiben

Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle

sachlicher und inhaltlicher Hintergrund

Wirtschaftsgeographie

Untersuchung des regionalen Ausbildungsmarkts

Englisch

Business English für den internationalen Arbeitsmarkt

Deutsch

sprachlicher Aufbau des Bewerbungsanschreibens

Übungsunternehmen

Das Fach Übungsunternehmen wird in den Jahrgangsstufen 9/10 bzw. 10/11 angeboten, in dem die Schüler*innen das Handwerkszeug für einen späteren Ausbildungsberuf erlernen. Sie schlüpfen aus ihrer Schülerrolle in die einer Mitarbeiterin bzw. eines Mitarbeiters ihres Übungsunternehmens und durchlaufen einen Ausbildungsplan in den Bereichen Einkauf, Verkauf, Rechnungswesen, Außenhandel, Werbung und Projektplanung. Zu den Aufgaben gehören beispielsweise:

  • Bestellungen an Lieferanten schreiben
  • Wareneingänge erfassen und Lagerbestände verwalten
  • Rechnungen online überweisen
  • Kundenbestellungen bearbeiten
  • Geschäftsbriefe schreiben
  • Sortimentsanalyse, Marktstudien und Kundenbefragungen
  • Kommunikation mit Kunden und Lieferanten

Unsere Wirtschaftsschule betreibt aktuell sechs Übungsfirmen, die mit anderen Übungsfirmen in Bayern, Österreich und Italien kooperieren. Dadurch steht ein Vielfaches an Kunden und Lieferanten zur Verfügung.

Zudem finden in regelmäßigen Abständen „Übungsfirmenmessen“ im In- und Ausland statt, an denen die Übungsfirmen der Wirtschaftsschulen ihre Produkte zur Schau stellen und Aufträge generieren können. Im Vorfeld einer Messe müssen neue Angebote, ein Messestand sowie der gesamte Messeauftritt vorbereitet werden. Mit großem Engagement und Begeisterung nehmen auch unsere Übungsunternehmen an Übungsfirmenmessen teil.

Durch seine praxisnahe Natur wir das Fach Übungsunternehmen von unseren Schüler*innen oft als Abschlussprüfungsfach gewählt.

Berufsfindungstag

Seit 2009 veranstaltet die Wirtschaftsschule Gester ihren Berufsfindungstag für alle Schüler*innen der Vorabschlussklassen. Dieser bildet einen weiteren Baustein auf dem Weg zum richtigen Ausbildungsplatz. Hier haben die Schüler*innen die Möglichkeit, zielgenaue Informationen über die Ausbildung in Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen einzuholen.

Meist werden zehn Unternehmen aus der Region eingeladen, die hauptsächlich Ausbildungsberufe vorstellen, wie z. B.

  • Industriekaufmann/-frau
  • Bankkaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
  • Automobilkaufmann/-frau
  • Kaufmann/frau für Versicherungen und Finanzen
  • Steuerfachangestellte/-r
  • Fachinformatiker/-in
  • Verwaltungsfachangestellte/-r
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
  • Fahrdienstleiter/-in
  • Lokführer/-in

Berufsbildungsmessen

Die Schüler*innen unserer Wirtschaftsschule erhalten im Rahmen der schulinternen Berufsorientierung mehrfach die Gelegenheit sich in diversen regionalen und überregionalen Berufsbildungsmessen vertiefend mit dem Thema Berufsbild und Berufswahl auseinanderzusetzen. Ausbildungsmessen bieten die intensive Beschäftigung mit Berufsbildern und zudem die Kontaktaufnahme zu regionalen und überregionalen Ausbildungsbetrieben. Folgende Bildungsmessen werden regelmäßig besucht:

  • Bildungsmesse Inn-Salzach
  • Vocatium Landshut
  • IHK jobfit München
  • Bildungsmesse Einstieg München
  • Schulinterner Berufsfindungstag

Berufsbreatung

in Kooperation mit der

Einmal im Monat haben unsere Schüler*innen die Möglichkeit, eine persönliche Berufsberatung an der Schule wahrzunehmen, wobei sie beim Einstieg in den Beruf unterstütz werden. Abgestimmt auf das jeweilige Anliegen erarbeiten die Berufsberater gemeinsam mit der Schülerin bzw. dem Schüler Lösungsoptionen und konkrete Lösungsschritte.

Darüber hinaus werden unsere Schüler*innen in den Vorabschlussklassen umfassend über folgende Themen informiert:

  • Ausbildungsmarkt allgemein
  • Grundfragen der Ausbildungs- und Berufswahl
  • Förderungsmöglichkeiten
  • Angebote und Hilfen der Berufsberatung
Das Angebot zur Berufsberatung an unserer Schule unterstützt den persönlichen beruflichen Entscheidungsprozess und hilft bei der Realisierung einer getroffenen Ausbildungs- oder Bildungsentscheidung.

Bewerbungstraining

Ein entscheidender Baustein im Rahmen der koordinierten Berufsvorbereitung an der Wirtschaftsschule Gester bildet seit vielen Jahren der bewährte Bewerbungstrainingszyklus in den Vorabschlussklassen. Beginnend mit dem Berufsfindungstag im Herbst folgt im Frühjahr ein Bewerbungstraining jeweils mit der AOK Bayern und Barmer. Hierbei hilft die AOK Bayern bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen, während die Barmer ein Assessmentcenter durchführt.

Seit dem Schuljahr 2012/13 unterstützt die Firma KRAIBURG TPE GmbH & Co. KG aus Waldkraiburg aktiv die Jugendlichen bei der Berufsfindung. Die Schüler*innen können sich für Praktika bewerben oder Schnuppertage bei der KRAIBURG TPE wahrnehmen. Einmal im Schuljahr führt dann die KRAIBURG TPE ein simuliertes Bewerbungstraining durch, bei dem die Schüler*innen von erfahrenen Personalreferenten und Ausbildungsleitern den Ernstfall testen können.

Zudem konnte die Wirtschaftsschule Gester seit dem Schuljahr 2017/18 auch die Firma Nutz GmbH aus Ampfing gewinnen, die das erfolgreiche und über viele Jahre weiter verfeinerte Berufskonzept tatkräftig unterstützt.

Wir alle bedanken uns hiermit ganz herzlich bei AOK Bayern, Barmer, KRAIBURG TPE GmbH & Co. KG und Nutz GmbH für die Mühe und die Zeit und freuen uns weiterhin auf eine intensive Zusammenarbeit.